Verein

Hockey-Club Kassel e.V.

Im Dunkeln liegen die Wurzeln des Hockeysports in Kassel – doch schon 1910 (ein Jahr nach Gründung des Deutschen Hockeybundes) wurde auf den Wiesen an der Frankfurter Straße - damals noch vor den Toren der Stadt - Hockey gespielt. Stolz trägt der HCK diese Jahreszahl in seinem Wappen und sieht sich als direkter Nachfahre dieser Pioniere. Der HCK löste sich 1993 vom KSV Hessen Kassel.

Seit 2009 führt der HCK auch die Sparte Lacrosse und zählt inzwischen rund 300 Mitglieder, wovon der größte Anteil aus Kindern, Jugendlichen und Studierenden besteht. Dank der Investitionen der Stadt Kassel in den letzten Jahren können diese auf zwei neuen Kunstrasenfeldern ihren Hobbies nachgehen: leistungsbezogen (Bundesliga Lacrosse, Oberliga Hessen Hockey), aber auch aus Spaß an der Freud in einer der Freizeitgruppen.

Der Verein wächst stetig, freut sich jedoch immer über neue Mitglieder, unabhängig von Alter oder Spielstärke.

Im Sommer 2012 ist unser neues Clubhaus eingeweiht worden – damit findet zum ersten Mal der Hockeysport in Kassel auch abseits des Platzes eine Heimat.

Clubhaus und Sportanlagen befinden sich am Auesportzentrum (Am Sportzentrum 7). Während der Wintersaison finden das Training sowie die meisten Spiele in den Sporthallen Königstor (Luisenstr. 2/Königstor), Bad Wilhelmshöhe (Büchnerstr.1) sowie an der Hegelsbergschule (Quellhofstr. 140) statt.
  
 

Das Neue Multifuktionsgebäude (Clubhaus) des HCK an den Giesewiesen

Unser ganzer Stolz: der HCK-Nachwuchs


Türkischer Nationalspieler, Ergün Yüksel, im "Zweikampf"


1. Classics-meet-Youngsters-Turnier, clubintern für Alt und Jung

Jürgen Fortmüller und Harry Frisch, unsere Senioren im Team der Deutschen Nationalmannschaft


Erstauflage des Push-up-Cups als Spaß-Hallenhockey-Turnier 2009
Weitere Informationen können Sie gerne erfragen unter info@hckassel.de.